Christina Lachenmaier

Ausbildung zur Physiotherapeutin 1972 - 1975; Tätigkeit im Fachbereich Pädiatrie; 1983 - 2001 stellvertr. Leiterin eines Kinderzentrums; seit 2002 selbständige Tätigkeit in eigener Praxis. Zusatzqualifikationen in der Bobath-Therapie; Sensorische Integrationstherapie nach J. Ayres u.a.; klinisch orientierte Psychomotorik; analytische Familien - und Sozialtherapie.

Seit 1994 intensive Arbeit mit der Technik der gestützten Kommunikation. Seit 1999 Durchführung von Seminaren und Informationsveranstaltungen. Seit 2000 Mitglied im FC NETZ Deutschland. Seit 2008 Mitglied im Fachbeirat des Regionalverbandes „autismus Mittelhessen“.


Schwerpunkte der Arbeit:
Förderung und Therapie von Menschen mit Wahrnehmungsstörungen, cerebralen Bewegungsstörungen, Kommunikationsbeeinträchtigungen unterschiedl. Genese und Autismus.
Schwerpunkt in der Arbeit mit FC: Handlungsorientierte Körperarbeit unter Einbeziehung der gestützten Kommunikation in den Alltag, um das Handlungsrepertoire und die Kommunikationsmöglichkeiten zu erweitern. Seit 1999 Durchführung von Seminaren und Informationsveranstaltungen zu FC.


Link zum FC-Netz


zurück